Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin -

Humboldt-Forschungspreis verliehen

Auf Initiative von Herrn Prof. Dr. Wolfgang Härdle hat die Alexander von Humboldt-Stiftung Herrn Prof. Dr. Hans-Georg Müller, Department of Statistics, University of California, einen Humboldt-Forschungspreis verliehen

Mit dem Preis werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für ihr bisheriges Gesamtschaffen ausgezeichnet, deren grundlegende Entdeckungen, Erkenntnisse oder neue Theorien das eigene Fachgebiet nachhaltig geprägt haben und von denen auch in der Zukunft weitere Spitzenleistungen erwartet werden können. Die Preisträger sind eingeladen, selbst gewählte Forschungsvorhaben in Deutschland in Kooperation mit Fachkollegen für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr durchzuführen. Der Preis ist mit 60.000 Euro dotiert.

Herr Prof. Dr. Müller ist ein international führender Forscher im Bereich Functional Data. Seine Forschungsinteressen öffnen ein breites Spektrum in der theoretischen und angewandten Statistik mit einem Fokus auf nichtparametrische Statistik. Er leistet außerdem wichtige Beiträge in den Feldern Demographie, Biodemographie und Lebenswissenschaften. Einen Teil seiner Forschungskooperation in Deutschland wird er mit Herrn Prof. Dr. Härdle an der HU verbringen, einen anderen Teil mit Herrn Prof. Dr. Alois Kneip von der Universität Bonn.

Herr Prof. Dr. Müller ist bereits der achte Preisträger des Humboldt-Forschunspreises, der von Herrn Prof. Dr. Härdle vorgeschlagen wurde. Die früheren Preisträger waren die weltweit renommierten Forscher

Oliver Linton, University of Cambridge (2015)

Ya'acov Ritov, The Hebrew University of Jerusalem (2008)

Jianqing Fan, Princeton University (2006)

Stephen Stigler, University of Chicago (2004)

Francis Diebold, University of Pennsylvania (2004)

Joel Horowitz, University of Iowa (1999)

 Raymond Carroll, Texas A&M University (1995).