Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin -

Aktuelles

09.10.2018

 

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät lädt in Kooperation mit dem Verein zur Förderung des Bilanz- und Steuerrechts sowie der Wirtschaftsprüfung Berlin und Brandenburg e. V. herzlich ein zum Vortrag

 

Vorsteuerabzug bei Holdinggesellschaften

 

von Prof. Dr. Thomas Stapperfend

Präsident des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg

 

 

mit anschließender Diskussion.

 

am Dienstag, 20. November 2018, 18:15 Uhr, Spandauer Str. 1, 10178 Berlin, Hörsaal 220.

 

 

15.11.2017

EY Insights

zum dritten Mal führt EY das erfolgreiche Eventkonzept "EY Insights" durch. Das Event richtet sich an Bachelor-Studierende, die einen ersten Einblick in das Unternehmen sowie Infos zu Einstiegsmöglichkeiten erhalten möchten.

Bei der Veranstaltung erhalten die Studierenden in Form von EY Barcamps einen Einblick in die Fachbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Consulting.

Die EY Insights finden in den EY-Niederlassungen von 14 bis ca. 20 Uhr an folgenden Terminen statt:

10. Januar 2018 in Köln und Frankfurt

11. Januar 2018 in Berlin und München

Pro Standort werden ca. 40 Bachelor-Studierende eingeladen. Interessierte Studierende können sich bis zum 03.12.2017 mit Lebenslauf unter

http://www.ey.com/de/de/careers/students/joining-ey/events---ey-insights

online bewerben. Reisekosten i. H. v. bis zu 70 Euro werden erstattet.

 

31.03.2016

Förderprogramm Accounting & Finance Fellows

Das Förderprogramm „Accounting & Finance Fellows“ richtet sich an engagierte und begabte Studierende mit einem besonderen Interesse an Accounting und/oder Finance. Ziel des Förderprogramms ist es, interessierten Studierenden möglichst früh einen Einblick in Wissenschaft und Praxis zu ermöglichen. Aus diesem Grund werden praxisnahe Veranstaltungen und Workshops zur Vermittlung wissenschaftlicher Methoden durch führende Unternehmen gesponsert und unterstützt.

Das Programm richtet sich an Bachelor-Studierende ab dem 2. Semester sowie an Master-Studierende, die am Beginn ihres Masterstudiums stehen. Die Förderung ist auf mindestens ein Jahr, idealerweise  zwei Jahre, angelegt. Voraussetzung für die fortlaufende Förderung sind die regelmäßige Teilnahme an den Veranstaltungen des Förderprogramms sowie herausragende akademische Leistungen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.accfinfellows.de

 

15.03.2016

Website zum Tax Attractiveness Index online: www.taxindex.de

Im Zuge der Globalisierung haben viele Unternehmen ihre internationalen Aktivitäten und Investitionen verstärkt. Aufgrund von nicht harmonisierten internationalen Steuersystemen kann das Steuerrecht eines Landes dabei eine wichtige Rolle spielen. Staaten stehen untereinander derzeit in einem verstärkten Steuerwettbewerb, während sie sich zugleich um eine Anpassung steuerlicher Regelungen bemühen, wie bspw. die Base-Erosion-Profit-Shifting-Initiative der OECD zeigt.  

Mit dem Tax Attractiveness Index leistet das Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre der LMU München einen Beitrag zu dieser Diskussion, indem es die steuerliche Attraktivität von Ländern misst. Der Tax Attractiveness Index besteht aus 20 Komponenten. Dazu  zählen u.a. Körperschaftsteuersätze, Quellensteuersätze, Doppelbesteuerungsabkommen und Antimissbrauchsregelungen. Die Daten stehen gegenwärtig für 100 Länder weltweit für den Zeitraum 2005-2014 zur Verfügung. Nähere Informationen zum Index sind im Arqus-Working Paper „Measuring Tax Attractiveness across Countries“ enthalten (www.arqus.info/mobile/paper/arqus_143.pdf).

Eine interaktive Plattform zum Tax Attractiveness Index bietet die Homepage www.taxindex.de, welche seit kurzem online ist. Dort haben Interessierte die Möglichkeit, einen Überblick über die verschiedenen Steuersysteme zu erhalten, Länder miteinander zu vergleichen und einen individuell angepassten Index zu erstellen. Zukünftig werden die Daten für Wissenschaftler kostenlos zum download bereitstehen.

 


 

 

Archiv