Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin -

InterVal

Internet and Value Chains Berliner Forschungszentrum Internetökonomie



Das Berliner Forschungskonsortium "InterVal - Internet and Value Chains" wurde 2003 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) als einer von sieben Förderschwerpunkten zum Thema "Internetökonomie" ausgewählt. Beworben hatten sich bundesweit über 100 Konsortien. InterVal wird von Mitte 2003 bis Ende 2007 mit insgesamt knapp 4 Mio. Euro gefördert werden. Das neue Forschungszentrum ist naturgemäß interdisziplinär; beteiligt sind Informatiker, Ökonomen und Wirtschaftsinformatiker der drei Berliner Universitäten und das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik (ISST). Die Federführung liegt beim Institut für Wirtschaftsinformatik der Humboldt-Universität (Sprecher: Prof. Oliver Günther).

Ziel von InterVal ist die Analyse und Weiterentwicklung von Internettechnologien im Kontext moderner Wertschöpfungsketten. Neue Technologien wie XML, Webdienste (Web Services) und semantische Netze haben die für moderne Volkswirtschaften typischen Wertschöpfungsprozesse in den letzten Jahren nachhaltig verändert. Dies gilt für Anwendungen in der produzierenden Industrie ebenso wie für die Erstellung von Software bis hin zum Dienstleistungssektor. In InterVal sollen diese Veränderungen anhand konkreter Fallbeispiele analysiert werden. Hierbei werden Überlegungen zur Rentabilität von Investitionen in Informations- und Kommunikationstechnologien ("IT-Investitionen") eine wichtige Rolle spielen. Betriebswirtschaftliche Ansätze zur Investitionsanalyse und zur Bewertung von Managementtechniken sollen ebenso Verwendung finden wie makroökonomische Kalküle zur Messung des Einflusses von IT-Investitionen auf die Gesamtproduktivität und den Arbeitsmarkt einer Volkswirtschaft.

Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt auf Fragen der Sicherheit und des Datenschutzes. Webdienste werfen allein aufgrund der Tatsache, dass sie organisationsübergreifend eingesetzt werden, Sicherheitsprobleme auf. Schließlich werden auch Fragen der Informationslogistik und des Wissensmanagements in InterVal eine wichtige Rolle spielen. Komplexe Wertschöpfungsketten basieren darauf, dass Informationen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort verfügbar sind. Wie können ökonomische Anreize gestaltet werden, um potenzielle Informationsanbieter dazu zu motivieren, ihre Informationen anderen zeitnah zur Verfügung zu stellen?

Die Forschungsergebnisse von InterVal werden kontinuierlich in öffentlich zugängliche Kommunikationsplattformen einfließen. Hierfür werden in InterVal Lernmanagementsysteme eingesetzt, die den Wissenstransfer zwischen Hochschule, unternehmerischer Praxis und öffentlicher Verwaltung nachhaltig fördern.

Beteiligte Einrichtungen

Fraunhofer-Gesellschaft

  • Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik (ISST), Prof. Dr.-Ing. Herbert Weber www.isst.fhg.de

Freie Universität Berlin

  • Arbeitsgruppe Netzbasierte Informationssysteme, Institut für Informatik, Prof. Dr.-Ing. Robert Tolksdorf www.inf.fu-berlin.de/inst/ag-nbi/
  • Institut für Produktion, Wirtschaftsinformatik und OR, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Uwe H. Suhl www.wiwiss.fu-berlin.de/suhl

Humboldt-Universität zu Berlin

  • Institut für Industrieökonomik, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Prof. Lars-Hendrik Röller, Ph. D. www.wz-berlin.de/mp/wiw/peo/roeller.de.htm
  • Institut für Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Prof. Oliver Günther, Ph. D. www.wiwi.hu-berlin.de/iwi
  • Institut für Wirtschaftstheorie II, Lehrstuhl für Makroökonomie, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Prof. Michael Burda, Ph.D. www.wiwi.hu-berlin.de/wt2
  • Lehrstuhl für Datenbank- und Informationssysteme, Institut für Informatik, Prof. Johann Christoph Freytag, Ph.D. www.dbis.informatik.hu-berlin.de
  • Lehrstuhl für Rechnerarchitekturen und Kommunikation, Institut für Informatik, Prof. Dr. Miroslaw Malek www.informatik.hu-berlin.de/~rok

Technische Universität Berlin

  • Institut für Technologie und Management, Bereich Logistik, Fakultät VIII Wirtschaft und Management, Prof. Dr.-Ing. Helmut Baumgarten, Prof. Dr.-Ing. Frank Straube www.logistik.tu-berlin.de


Kontakt

Dr. Sarah Spiekermann (Geschäftsführerin)
InterVal - Internet and Value Chains
Berliner Forschungszentrum Internetökonomie
Telefon: (030) 2093 5662
sspiek@wiwi.hu-berlin.de
http://interval.hu-berlin.de