Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin -

Humboldt-Universität zu Berlin | Wirtschaftswissen­schaftliche Fakultät | Studium | Studienbüro | Ergänzungsfach (EF) BWL und VWL DPO 2000 für Student(inn)en der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät II

Ergänzungsfach (EF) BWL und VWL DPO 2000 für Student(inn)en der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät II

Ergänzungsfach (EF) BWL und VWL DPO 2000 für Student(inn)en der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät II

Wichtige Hinweise EF BWL EF VWL  


Die Prüfungs- und Studienordnungen der Diplomstudiengänge Geographie, Informatik und Mathematik der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät II der HU zu Berlin sehen ein Ergänzungsfach (Nebenfach) im Umfang von 30 SWS vor. Sie können entweder Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre wählen.

Studierende des Diplomstudienganges Psychologie haben ebenfalls die Möglichkeit, ein Ergänzungsfach Betriebswirtschaftslehre zu belegen.

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät übernimmt diese Ausbildung auf Antrag nach Maßgabe ihrer Möglichkeiten. Die Anmeldung erfolgt in den jeweils zuständigen Prüfungsämtern der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät II.

Wichtige Hinweise (gelten für alle Studiengänge)

Die Prüfungen werden in BWL und VWL studienbegleitend abgelegt, d.h. Sie besuchen die Vorlesung/Übung und schreiben jeweils am Ende des Semesters die entsprechende Klausur.

Es werden zwei Prüfungsabschnitte angeboten: Nach dem Ende der Vorlsungszeit (ca. zwei Wochen) sowie vor Beginn der Vorlesungszeit des folgenden Semesters (ca. zwei Wochen). Die jeweiligen Prüfungstermine werden spätestens zu Semesterbeginn bekannt gegeben. Auf der verlinkten Homepage erfahren Sie auch alles weitere zur An- und Abmeldung.

Modularisierter Diplomstudiengang Geographie:

 

Studierende des modularisierten Diplomstudienganges Geographie (Studien- und Prüfungsordnung vom 30.09.2003) erwerben im "Beifach" BWL bzw. VWL 16 Studienpunkte im Grundstudium sowie 16 Studienpunkte im Hauptstudium. Folgende Veranstaltungen sind hier verpflichtend vorgesehen:

 

Beifach Betriebswirtschaftslehre:

Grundstudium (16 SP):

  • Mikroökonomie I (4 SWS, Angebot im WS)
  • Externes Rechnungswesen (4 SWS, Angebot im WS)
  • Kostenrechnung (2 SWS, Angebot im SoSe)

Hauptstudium (16 SP):

  • Produktionstheorie oder (neu ab SoSe 2014) Strategisches Management (2 SWS, Angebot im SoSe)
  • Absatztheorie (2 SWS, Angebot im WS)
  • Finanzierung und Investition (2 SWS, Angebot im WS + SoSe)
  • Investmentanalyse und Portfoliomanagement (2 SWS, Angebot im WS)

Beifach Volkswirtschaftslehre:

Grundstudium (16 SP):

  • Einführung in die VWL (2 SWS, Angebot im WS)
  • Mikroökonomie I (4 SWS, Angebot im WS)
  • Wirtschaftsgeschichte (2 SWS, Angebot im SoSe)

Hauptstudium (16 SP):

  • Mikroökonomie II (4 SWS, Angebot im SoSe)
  • Makroökonomie I (4 SWS, Angebot im WS)
  • Makroökonomie II (4 SWS, Angebot im SoSe)


Diplomstudiengänge Geographie, Informatik, Mathematik:

Ergänzungsfach Betriebswirtschaftslehre


Grundstudium

Die Studierenden der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät II, die als Nebenfach Betriebswirtschaftslehre wählen, nehmen im Grundstudium an den folgenden Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Umfang von 18 SWS teil.

 

  • Mikroökonomie I (Vorlesung/Übung, 4 SWS, Angebot im WS)
  • Externes Rechnungswesen (Vorlesung/Übung, 4 SWS, Angebot im WS)
  • Kostenrechnung (Vorlesung, 2 SWS, Angebot im SoSe)
  • Produktionstheorie  oder (neu ab SoSe 2014) Strategisches Management(Vorlesung, 2 SWS, Angebot im SoSe)
  • Absatztheorie (Vorlesung, 2 SWS, Angebot im WS)
  • Finanzierung und Investition (Vorlesung, 2 SWS, Angebot im WS + SoSe)
  • Investmentanalyse und Portfoliomanagement (2 SWS, Angebot im WS)

Hauptstudium

Im Hauptstudium sind weitere Prüfungsleistungen im Umfang von 12 SWS zu erbringen. Hierbei ist es wichtig, dass alle Prüfungsleistungen aus einem "Bereich" stammen! Folgende Bereiche stehen zur Auswahl (Stand Februar 2013):

 

  • General Management mit folgenden Verantstaltungen/Prüfungsleistungen: Introduction to Financial Accounting (2 SWS), Financial Statement Analysis (2 SWS), Economics of Entrepreneurship (2 SWS), International Financial Management (2 SWS), Marketing Management (2 SWS), Corporate Finance (4 SWS), Grundzüge der Besteuerung (2 SWS), Strategic Management (2 SWS). Diese Lehrveranstaltungen sind bei AGNES unter Master BWL, General Management gelistet.

 

  • Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
  • Internationales Management (wird demnächst fachlich und personell neu besetzt)
  • Marketing
  • Entrepreneurship
  • Finanz- und Bankwirtschaft
  • Financial Economics
  • Rechnungswesen
  • Wirtschaftsprüfung
  • Operations Research
  • Wirtschaftsinformatik
  • Statistik

Da durch die Umstellung auf das Bachelor-/Mastersystem das Lehrprogramm in den einzelnen Fächern bzw. "Bereichen" zahlreichen Änderungen unterliegt, besprechen Sie die zu belegenden Lehrveranstaltungen bitte immer mit den Mitarbeiterinnen des Studienbüros der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Achtung! Studenten der Diplomstudiengänge Informatik und Mathematik, welche Wirtschaftsinformatik oder Operations Research im Rahmen des Nebenfach-Studiums belegen möchten, beachten bitte den den hier abgelegten Anhang!


Ergänzungsfach Volkswirtschaftslehre

Die Studierenden der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät II, die als Nebenfach Volkswirtschaftslehre wählen, nehmen im Grundstudium an den Lehrveranstaltungen und Prüfungen VWL im Umfang von 18 SWS teil.

Grundstudium

  • Einführung in die VWL (Vorlesung, 2 SWS, Angebot im WS)
  • Mikroökonomie I (Vorlesung und Übung, 4 SWS, Angebot im WS)
  • Wirtschaftsgeschichte (Vorlesung, 2 SWS, Angebot im SoSe)
  • Mikroökonomie II (Vorlesung und Übung, 3 SWS, Angebot im SoSe)
  • Makroökonomie I (Vorlesung und Übung, 3 SWS, Angebot im WS)
  • Makroökonomie II (Vorlesung und Übung, 4 SWS, Angebot im SoSe)

Hauptstudium

Im Hauptstudium sind weitere Prüfungsleistungen im Umfang von 12 SWS zu erbringen. Hierbei ist es wichtig, dass alle Prüfungsleistungen aus einem "Bereich" stammen! Folgende Bereiche stehen zur Auswahl (Stand Februar 2013):

 

  • Allgemeine Volkswirtschaftslehre: In der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre sind durch mindestens drei unterschiedlichen Lehreinheitsprüfungen mit insgesamt 12 SWS nachzuweisen. Dabei sind verpflichtend zwei Lehrveranstaltungen/Prüfungen im Umfang von jeweils 4 SWS aus folgendem Pool zu erbringen:

 

  • Introduction to Advanced Macroeconomic Analysis (nur wenn nicht bereits "Konjunktur- und Beschäftigungstheorie" bestanden)
  • Introduction to Advanced Microeconomic Analysis (ehemals "Allokations- und Preistheorie")
  • entweder Außenhandel oder Competition Policy (ehemals "Wettbewerbs- und Strukturpolitik")
  • Theory of Public Economics I: Market Failure
  • Auch die ehemals angebotenen Lehrveranstaltungen "Konjunktur- und Wachstumspolitik" und "Konjunktur- und Beschäftigungstheorie", Einführung in die Finanzwissenschaft I", Einführung in die Finanzwissenschaft II" und "Theorie der Fianzwissenschaft II" gehören zu diesem Pool.

 

Die weitere(n) Lehreinheitsprüfung(en) der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre im Umfang von 4 SWS ist/sind aus dem Angebot der volkswirtschaftlichen Wahlveranstaltungen (Makroökonomie, Mikroökonomie, Finanzwissenschaft, Wirtschaftspolitik) wählbar. Ausgeschlossen sind Lehrveranstaltungen, die ausschließlich für Bachelorstudierende angeboten werden.

 

  • Ökonometrie
  • Operations Research
  • Statistik
  • Wirtschaftsgeschichte

 

Da durch die Umstellung auf das Bachelor-/Mastersystem das Lehrprogramm in den einzelnen Fächern bzw. "Bereichen" zahlreichen Änderungen unterliegt, besprechen Sie die zu belegenden Lehrveranstaltungen bitte immer mit den Mitarbeiterinnen des Studienbüros der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

 

Achtung! Studenten der Diplomstudiengänge Informatik und Mathematik, welche Operations Research im Rahmen des Nebenfach-Studiums belegen möchten, beachten bitte den den hier abgelegten Anhang!



Diplomstudiengang Psychologie:

Ergänzungsfach Betriebswirtschaftslehre


Die Studierenden des Diplomstudienganges Psychologie der MNF II können als Ergänzungsfach zu ihrem Studienganges aus dem Angebot der Betriebswirtschaftslehre wählen. Mindestens drei und höchstens fünf der nachfolgend aufgeführten Veranstaltungen sind wählbar. Werden drei Veranstaltungen belegt und bestanden, erhält die/der Studierende 12 Studienpunkte. Werden fünf Veranstaltungen belegt und bestanden, erhält die/der Studierende 18 Studienpunkte.
 

  • Externes Rechnungswesen (Vorlesung/Übung, 4 SWS, Angebot im WS)
  • Kostenrechnung (Vorlesung, 2 SWS, Angebot im SoSe)
  • Produktionstheorie (Vorlesung, 2 SWS, Angebot im SoSe)
  • Absatztheorie (Vorlesung, 2 SWS, Angebot im WS)
  • Finanzierung und Investition (Vorlesung, 2 SWS, Angebot im WS + SoSe)
  • Investmentanalyse und Portfoliomanagement (2 SWS, Angebot im WS)