Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - International Office

Going Abroad

Herzlich Willkommen auf unseren Seiten für Outgoings (also für Studierende, die ein Auslandsstudium ins Auge fassen, sich darauf vorbereiten oder schon unterwegs sind). Um einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten des Auslandsstudiums und anderer Auslandsaufenthalte zu erhalten, bist du hier an der richtigen Stelle!

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät unterhält zur Zeit Kooperationen mit über 60 Hochschulen weltweit. Diese umfassen den Studierenden- und Dozentenaustausch, hinzu kommen wissenschaftliche Kooperationen vielfältiger Art. Auslandsaufenthalte für Studierende sind in mehr als 25 Ländern möglich: innerhalb Europas zumeist mit dem ERASMUS-Programm, in den übrigen Ländern über bilaterale Austauschabkommen oder über die zentralen Programme der Abteilung Internationales. Einen schnellen Überblick über die unterschiedlichen Austauschmöglichkeiten gibt die Datenbank der Partneruniversitäten.

Hier findest Du einen Überblick über alle Möglichkeiten und alle wichtigen Informationen für deine Planung - los geht's!

 

Aktuelles und Neuigkeiten


  • Sprechzeiten: Di 14-16 Uhr & Fr 9-10 Uhr im Sommersemester 2017
  • Restplätze für das Austauschjahr 2017/18 findet ihr hier: Restplatzliste 2017-18. Wenn ihr euch bewerben wollt, reicht bitte eine vollständige Bewerbung ein, habt ihr euch schon auf einen Platz beworben und möchtet wechseln, dann benötigen wir ein neues Learning Agreement und ein neue Annahmeerklärung!
  • Neue Partneruniversitäten: University of Exeter Business School, London University College, Università di Pisa, University of Iceland, Estonian Business School & Korea University in Seoul! Siehe auch Partneruniversitäten 2017-18
  • Finanzierung: Mit dem Erasmus+ Programm bekommen Studierende automatisch eine Förderung. Wenn du ins Non-EU Ausland gehen möchtest, könntest du dich auf folgende Stipendien bewerben:
  • Universitätsverträge in Lateinamerika: Die Partneruniversitäten in Buenos Aires und die CIDE in Mexico haben uns kommunuziert, dass sie vermehrt Wiwi Austauschstudenten empfangen wollen. Gute Chancen für Euch also!!

 

 

Viele Wege führen nach Rom. Oder doch lieber nach Kopenhagen? Wenn Du für ein oder zwei Semester an einer ausländischen Hochschule studieren willst, hast du viele verschiedene Möglichkeiten diesen Wunsch zu realisieren!!

Der gängigste Weg für ein Auslandsstudium führt über die universitären Austauschprogramme mit ausländischen Partnerhochschulen. Der Vorteil der Austauschprogramme: die Teilnehmer müssen an der Gastuniversität keine Studiengebühren bezahlen. Und innerhalb Europas kommt zudem meist eine Förderung durch das ERASMUS-Programm der Europäischen Union hinzu. Weitere Stipendiengeber und Finanzierungsquellen findest Du unter dem Service-Punkt "Finanzierung".

 


Erasmus - das europäische Austauschprogramm

Erasmus ist mittlerweile ein Synomym für einen Auslandsaufenthalt während des Studiums. Die Humboldt-Universität zu Berlin beteiligt sich seit 1991 sehr erfolgreich am europäischen Mobilitätsprogramm ERASMUS und hat seither mehr als 10.000 Studierende im Rahmen eines auslandsbezogenen Studienaufenthaltes gefördert. Auf den folgenden Seiten findest du mehr Informationen.


Fakultätsverträge - exklusive Austauschmöglichkeiten für Wiwis

Neben der Möglichkeiten im Rahmen des Erasmus+ Programms pflegt die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät zahlreiche Partnerschaftsverträge mit Hochschulen außerhalb von Europa. Diese Partnerschaften sind exklusiv für unsere Studierenden offen und bieten die Möglichkeit eines Auslandsstudiums an ausgewählten Hochschulen, mit denen unsere Professoren enge Forschungskontakte haben.

 


Universitätsverträge - weltweite Partneruniversitäten der HU 

Bitte wende dich für weiterführende Informationen zu den Austauschplätzen außerhalb des Erasmus-Programms an die jeweiligen Regionalreferent/innen im Studierendenservice-Center (SSC): Unter den Linden 6, Westflügel, Lichthof (West Wing, Atrium).

  • Sprechzeiten und Ansprechpartner
  • Bewerbungsfristen für das Studienjahr 2017/18 :
    • 15. November 2016: Armenien, Russland, Serbien (alle: Restplätze SoSe 2017)
    • Dezember 2016: Argentinien, Brasilien, Chile, Kanada, Kolumbien, Kuba, Mexiko, Peru, USA (außer University of California) & Teaching Assistant (Studienbeginn WS 2017/2018)
    • 15. Januar 2017: Australien, China, Hong Kong (auch Summer Schools), Indien, Indonesien, Israel, Japan, Jordanien, Korea, Malaysia, Mongolei, Singapur, Sri Lanka, Taiwan, Thailand, Vietnam (Studienbeginn WS 2017/2018)
    • 15. Januar 2017: Fakultätsverträge Wiwi
    • 31. Januar 2017: Kenia, Senegal, Tansania, Togo (Studienbeginn WS 2017/2018)
    • 30. April 2017: Armenien, Russland, Serbien (Studienbeginn WS 2017/2018)
    • 15. Juni 2017: Südafrika (Studienbeginn Januar 2018 and Juli 2018), USA: "Frühling in NY" (Januar-Mai 2018), University of California (WS 2018/2019)
  • Places in North America ( Note : Generally one can prove no courses at business schools in North America!)
  • Places in Latin America
  • Places in Asia
  • Places in Australia
  • Places in Africa

 


Summer Schools - Kurzzeitprogramme

Summer Schools sind Mini-Auslandsaufenthalte und die Chance, für kurze Zeit an berühmten Unis zu studieren. Sie dauern in der Regel 2-3 Wochen und bringen dir bis zu 10 ECTS, die du auf dein Studium anrechnen lassen kannst. Achtung: Die Summer Schools sind normalerweise kostenpflichtig und wir können euch selten Stipendien anbieten. Schaut bei unserer Rubrik "Finanzierung" nach Möglichkeiten.

Um dir die Suche nach dem passenden Sommerkurs zu erleichtern, führen wir für euch eine Liste mit Summer Schools unserer Partneruniversitäten!

 


Praktika - Arbeitserfahrung international

Eine weitere spannende Alternative zu einem Auslandsstudium stellt ein Auslandspraktikum dar. Du kannst gleichzeitig deine Sprachkenntnisse ausbauen, praktische Arbeitserfahrung sammeln und die Arbeitswelt eines fremden Land kennenlernen. Die unterstützt dich auf verschiedenen Wegen, praktische Erfahrungen zu sammeln.

ERASMUS - Praktika im europäischen Ausland

Dein Auslandspraktikum kann im Rahmen des ERASMUS+Programms mit einem Aufenthaltskostenzuschuss gefördert werden. Herr Dr. Buchmann von der Humboldt-Universität hilft dir sehr gerne bei deiner Organisation deines Auslandspraktikums. Geh einfach zu seiner Sprechstunde oder Besuch ihn in seinem Büro, so erreichst du ihn am besten: www.international.hu-berlin.de/de/studierende/ins-ausland/praktikum

PROMOS - Praktika weltweit

Die HU vergibt im Rahmen des PROMOS-Programms Kurzstipendien für Praktikumsaufenthalte. Gefördert werden Praktika im Ausland, die mindestens 6 Wochen und maximal 6 Monate dauern. (Praktika in EU-Ländern, Island,  Liechtenstein, Norwegen und der Türkei können nicht gefördert werden!) Weitere Infos findest du hier: https://www.international.hu-berlin.de/de/studierende/ins-ausland/finanzierung -1 / promos-1

WIWEX GmbH - Praktika in Deutschland und weltweit

Der Wiwex Karriere Service Service bietet spannende Angebote im In- und Ausland an, siehe http://www.wiwex.net/wiwexcareers/jobboard

DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist immer eine gute erste Anlaufstelle für alle Fragen im Bereich Auslandsaufenthalt. Auch bei Praktika haben sie sinnvolle Tips zusammengestellt und bieten viele Finanzierungsmöglichkeiten und auch direkt Praktikumsplätze an. Siehe https://www.daad.de/ausland/praktikum

Hier eine kleine Auswahl des Angebots: Carlo-Schmidt-Programm für Praktika in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen, Fahrtkostenzuschüsse, Kurzstipendien (max. 3 Monate) für Praktika in deutschen Außenvertretungen oder in internationalen Organisationen, an deutschen Schulen im Ausland, in Goethe-Instituten und an ausgewählten Institutionen der auswärtigen Kulturpolitik.

 

ZERTIKO - Zertifikat für interkulturelle Kompetenz

 

Was ist ZERTIKO?

ist ein extra-curriculares Angebot für deutsche und internationale Studierende der HU Berlin, um internationale und interkulturelle Erfahrungen sowie deren Reflexion durch ein Zertifikat anzuerkennen. Das Zertifikat kann in beliebig vielen Semestern innerhalb der Studienzeit (Bachelor bis Promotion) erworben werden.

Wie erhalte ich das Zertifikat?

Zum Erhalt des Zertifikates müssen Leistungen von mindestens 100 Zertifikatspunkten (ZP) aus allen drei Komponenten eingebracht werden. Der Besuch eines interkulturellen Trainings in Komponente 1 ist für alle Studierenden obligatorisch, während in den Komponenten  2 und and 3 individuelle Schwerpunkte gesetzt werden können.

Kontakt und mehr Informationen

Ulrike Spangenberg und Rabea Schwarz: zertiko-international@hu-berlin.de

Mehr Informationen unter: https://hu.berlin/zertiko

 


 

 

Contact

Fragen? Schreib einfach eine Mail, ruf an oder komm während der Sprechzeiten vorbei!

Maja Riesch

Outgoing Student Tutor
Spandauer Str. 1, Raum 3

Tel .: +49 30 2093 5996
Mail: outgoings-wiwi@hu-berlin.de

Sprechstundenhttp://www.wiwi.hu-berlin.de/international/staff