Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin -

Erasmus

Die Humboldt-Universität zu Berlin beteiligt sich seit 1991 sehr erfolgreich am europäischen Mobilitätsprogramm ERASMUS und hat seither mehr als 10.000 Studierende im Rahmen eines auslandsbezogenen Studienaufenthaltes gefördert. Mit einer Beteiligung am ERASMUS-Programm leistet die HU einen wirksamen und effizienten Beitrag zur Internationalisierung von Studium und Lehre (Policy Statement).

ERASMUS ist das größte und bekannteste Mobilitätsprogramm Europas. 70% der mobilen Studierenden der Humboldt-Universität zu Berlin nutzten das ERASMUS-Programm, um ihre fachlichen, sprachlichen, sozialen und interkulturellen Kompetenzen im Rahmen eines Auslandsteilstudiums oder eines Praktikums zu erweitern.

Im Rahmen der IV. Programmgeneration ERASMUS+ haben Studierende die Möglichkeit, einen Auslandsteilstudienaufenthalt an einer von mehr als 60 Partnerhochschulen in nahezu allen ERASMUS-Programmländern zu absolvieren. Dafür stehenm mehr als 150 Austauschstudienplätze zur Verfügung.

 

Partneruniversitäten

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät hat hat entsprechende Vereinbarungen zur Studierendenmobilität im Rahmen von ERASMUS mit 60 Partneruniversitäten in über 20 Ländern. Zudem werden weitere Informationen wie Erfahrungsberichte, Links und länderspezifische Informationen aufgelistet.

 

partner institutions auf einer größeren Karte anzeigen

 

Leistungen für die Studierenden

  • Studienplatz für 3-12 Monate pro Studienzyklus an einer Partnerhochschule der HU in einem EU-Mitgliedstaat bzw. Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Türkei.
  • Zahlung eines Mobilitätszuschusses (siehe Erasmus-Stidpendium --> Finanzierung)
  • Befreiung von Studiengebühren an der Gasthochschule
  • Akademische Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen
  • Für mitreisende Kinder wird ein Zuschuss von derzeitig ca. 200 Euro/Monat gezahlt
  • Behinderte Studierenden erhalten zusätzliche Unterstützungen vom DAAD
  • Unterstützung bei der fachlichen und sprachlichen Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt und in der Regel Betreuung durch die Gasthochschule bezüglich Unterkunft, kultureller Angebote etc.
  • Eine Mehrfachförderung ist möglich: Die Erasmus-Förderung gibt es für max. 10 Monate im Bachelor und im Anschluss zusätzlich für max. 10 Monate im Master. Wird beispielsweise im Bachelor ein Semester in Spanien studiert, kannst im Anschluss (im selben akademischen Jahr!) zum Beispiel ein Semester in Norwegen studiert werden. Im Master kann wiederum in zwei aufeinanderfolgende Semester im Ausland studiert werden - auch gern an anderen Universtitäten.

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Immatrikulation an der Humboldt-Universität zum Vollzeitstudium oder als Nebenhörer.
  • Mindestens zwei erfolgreich absolvierte Semester.
  • Bilateraler Vertrag zwischen der Fakultät und der Partneruniversität existiert.
  • Notendurchschnitt von min. 2,9! Studierende mit einem Durchschnitt von unter 2,9 können nur unter bestimmten Voraussetzungen teilnehmen.
  • Motivation und Leistungsbereitschaft.
  • Ausreichende englische Kenntnisse (Mindestanforderung B2) bzw. Sprachkenntnisse der Unterrichtssprache im Gastland, d. h. in der Regel ein Niveau von B1/C1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. Siehe die Liste unserer Partneruniversitäten für weitere Informationen.
  • Staatsangehörigkeit spielt keine Rolle!
  • Fristgerechte Abgabe aller Erasmus-Dokumente.