Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Accounting & Finance Fellows

Auswahl vergangener Events

Workshop mit Deloitte zum Thema "Einführung von IFRS 9"

Deloitte hat uns in ihr Greenhouse eingeladen, wo die Fellows eine Case-Study zum Thema „ IFRS 9 - Accounting for Financial Instruments “ bearbeiten sollten. Durch die Einführung des besagten IFRS-Standards zum 01.01.2018 wurde sich einem aktuellen Thema gewidmet, das insbesondere für den Bankensektor Herausforderungen bereithält. In dem ersten Teil der Veranstaltung bekamen die Fellows ein Überblick über den IFRS 9.

Der zweite Teil widmete sich drei Case Studies, die die Fellows in vier Gruppen allesamt bearbeiteten. In der ersten Case Study sollte ein Projektplan zur Umsetzung von IFRS 9 erstellt werden. Die Zweite fokussierte die Anwendung der Klassifizierung und Bewertung von Finanzinstrumenten und die Dritte setzte sich mit dem Impairment auseinander. Bei der Ergebnispräsentation erhielten die Gruppen Feedback seitens der Deloitte-Mitarbeiter. Das Gewinnerteam wurde mit Mini-Drohnen belohnt. Nach einer Unternehmensvorstellung von Deloitte, zu der auch Herr Grüneberg, Partner bei Deloitte Audit & Assurance, hinzukam, fand die Veranstaltung einem lockeren Ausklang.

Kalte Getränke und Snacks boten dabei die perfekte Grundlage zum Austausch mit Mitarbeitern von Deloitte, Professoren und den Fellows. Zudem konnten die technischen Spielerein des Greenhouses, wie VR/AR-Brillen, sprechende Roboter oder Hoverboards, erkundet werden.  

 


Workshop mit Axel Springer zum Thema "Investmentmanagement bei Axel Springer am Beispiel von REA Group"

Europas führender Digitalverlag, Axel Springer, hat die Fellows zu einem spannenden Workshop zum Thema Investmentmanagement eingeladen. Zunächst wurde in einem kurzen Vortag das Unternehmen mit seinen Einsatzbereichen vorgestellt und allgemeine Fragen der Fellows beantwortet.

Im zweiten Teil der Veranstaltung hatten die Fellows die Aufgabe gemeinsam mit Mitarbeitern von Axel Springer eine Fallstudie zur REA Group zu bearbeiten. Hier ging es darum, das Geschäftsmodell eines Immobilienportals zu verstehen und das in der Universität Erlernte darauf anzuwenden. Im Anschluss stand die Bewertung der REA Group und die Entscheidung über einen Kauf durch Axel Springer im Vordergrund.

Das Event endete im Gebäude der Axel Springer Accelorater, wo bei Getränken und Snacks die Möglichkeit bestand, sich mit Mitarbeitern von Axel Springer, Professoren und Mitgliedern der Lehrstühle und anderen Fellows auszutauschen.

 


Gemeinsame Veranstaltung mit Deloitte and UniCredit: "Banking goes Digital"

Ein besonderes Highlight war die gemeinsame Einladung von Unicredit und Deloitt zu einer Veranstaltung, welche von Herrn Sonnenberg, von Unicredit, Leiter der Niederlassung Berlin/Nordost und Herrn Daus, Partner bei Deloitte Finance Consulting geleitet wurde. Das Event thematisierte die Digitalisierung der Bankenbranche.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden die teilnehmenden Studenten in drei Gruppen aufgeteilt, um jeweils eine vorgegebene Position zum obigen Thema auszuarbeiten und anschließend zu präsentieren. These 1 vertrat den Standpunkt “Banking is necessary, Banks are not” (Bill Gates, 1994) und spielte damit darauf an, dass Fintechs und neue Technologien die Bankenbranche revolutionieren und letztlich redundant machen könnte. These 2 vertrat die Gegenposition: Fintechs könnten nur Modeerscheinung sein - die Bankenbranche könnte sich behaupten und junge Wettbewerber vom Markt drängen. Es gibt jedoch auch eine gemäßigtere Version für die Zukunft. Banken könnten die Technologie der Fintechs aufkaufen, oder sich mit ihnen den Markt teilen. Diese Position vertrat These 3. Nach der einer kurzen Vorbereitungszeit präsentierten die 3 Teams die Argumentation zu ihrer jeweiligen Position.

Im Anschluss legten die Practitioners von Unicredit und Deloitte ihre praktischen Erfahrungen dar und diskutierten die möglichen Zukunftsszenarien für die Bankenbranche mit den Studenten. Getränke, Snacks und Networking rundete den Abend ab.

 


Academic Event "Blockchain und Crypto-Currencies"

Zu ihrem ersten akademischen Event lud Professor Elendner die Finance-Fellows in das historische Tieranatomische Theater – Berlins ältesten Hörsaal – zu einem Vortrag über Blockchain und Crypto-Currencies.

Gleichzeitig war das Event der Start der „Blockchain Nights“, einer gemeinschaftlich organisierten Vorlesungsserie des LvB Lehrstuhls für Statistik und dem JP Lehrstuhl für Private Equity. Ziel der Reihe ist es, all diejenige zusammenzubringen, die sich für das Themen Crypto-Currencies, Blockchain und Smart Contracts interessieren. Professor Elendner gab einen generellen Überblick darüber, wie Satoshi Nakamoto Bitcoins designt hat und wie Blockchain das Problem von Vertrauen in einem System durch eine Möglichkeit der Überprüfung löst. Dabei erklärte er, dass die eigentliche Blockchain Idee auf eine kleine Mikronesische Insel mit dem Namen Yap zurückgeht, die eine besondere Währung aus unbeweglichen Sandstein-Rädern benutzte.

Nach einer Kaffeepause mit Früchten und süßen Kleinigkeiten endete die Präsentation mit einer längeren Diskussion über die Technologie und Möglichkeiten ihrer Anwendung in anderen Disziplinen. Passenderweise klang der Abend in einem singapurischen Restaurant aus. Schließlich ist Singapur das innovative Zentrum der Blockchain Technologie.

 


Workshop mit KMPG zum Thema  “Enforcement“

In einer besonderen Location fand der KPMG-Workshop zum Thema "Enforcement" statt. KPMG hat die Fellows in der Arena des Fußballclubs des 1.FC Union Berlin eingeladen. Dieser ungewöhnliche Ort wurde nicht zufällig gewählt, sondern stand in direktem Bezug zur diesmaligen Fallstudie, die sich um die Finanzberichterstattung des Erstligavereins Borussia Dortmund drehte.

KPMG lud ein, den Framework des Enforcements der deutschen Finanzberichterstattung  kennenzulernen und stellte den Accounting & Finance Fellows die Rolle KPMGs bei der Unterstützung von Unternehmen im Informationsaustausch - und nicht zuletzt auch der Verteidigung gegen den Vorwurf fehlerhafter Finanzberichterstattung durch die DRP (Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung) vor. Als besonderes Extra wurde KPMG durch Senior Manager Olaf Haegler präsentiert, der selbst mehrere Jahre bei der DRP arbeitete und damit beide Perspektiven des Enforcement-Prozesses beleuchten konnte.

Für die Fallstudie des Events wurden die Studenten in drei Gruppen aufgeteilt und vertraten jeweils die DRP, das geprüfte Unternehmen oder ein KPMG-Beraterteam. Die Fallstudie war an einen einen KPMG-Fall des Jahres 2007 angelehnt, in dem die DRP Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA aufgrund des Verdachts fehlerhafter Finanzberichterstattung prüfte. Die Gruppen mussten sich auf eine private Anhörung vorbereiten. Die Fellows erhielten die Chance, ihr Accountingwissen auf einen Praxisfall anzuwenden und den Druck einer Befragung durch die DRP-Vertreter zu erleben.

Der Abend endete in entspannter Atmosphäre mit Getränken und interessanten Gesprächen in der VIP-Lounge mit Blick auf die Arena.

 


Workshop mit Deloitte zum Thema “CFO goes Digital“

Dieses Event führte die Fellows ins Deloitte Greenhouse. Unter dem Stichwort „Business not as usual“ haben die Fellows Cases zum Thema Digitalisierung und Data Analytics bearbeitet und konnten neueste Technologien – unter anderem einen sprechenden Roboter - testen.

 

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde folgte eine Präsentation von aktuellen Projekten in denen Deloitte predictive analytics nutze um wertvolle Erkenntnisse für Kunden generieren zu können.

Anschließend unterteilten sich die Fellows in drei Gruppen wovon zwei mithilfe von Deloitte’s firmeneigener Software Rohdaten analysierten und potentielle Effizienzsteigerung für einen Handschuhhersteller und einen Hotelanbieter identifizierten. Die dritte Gruppe entwickelte eine eigenen Geschäftsplan zum Thema Digitalisierung und Big Data.  Auch die Professoren und Mitarbeiter der Lehrstühle waren bei den Präsentationen der Gruppen anwesend.

Nach getaner Arbeit konnten sich die Fellows bei lockerer Atmosphäre mit dem Team von Deloitte austauschen und mit Bier und Curry Wurst stärken.

 


Workshop mit Axel Springer zum Thema "Later Stage Investmentmanagement bei Axel Springer am Beispiel von TripAdvisor"

Zum zweiten fachlichen Event hat Axel Springer zu einem Workshop eingeladen. Für unsere neuen Fellows war es sozusagen die Auftaktveranstaltung und damit auch ein besonderes Event.

Sobald alle Studenten den Sicherheits-Check passiert hatten, ging es in die Konferenzräume in der 18. Etage, aus denen man einen tollen Blick auf Berlin Mitte hat. Nach einer kurzen Vorstellung des Unternehmens und des Bereichs Marketing & Classifieds ging es auch schon in die praktische Gruppenarbeit. Die Fellows mussten in einem Case darüber entscheiden, ob Axel Springer in TripAdvisor investieren sollte.

Abschließend ging es noch in den Unternehmerclub, direkt über dem Axel Springer Accelerator. Bei Glühwein und Häppchen fand ein angeregter Austausch statt. Für unsere neuen Fellows war es auch die Möglichkeit sich untereinander kennenzulernen.

 


Workshop mit UniCredit / HVB zum Thema "Finanzierung digitaler Geschäftsmodelle" im Park Inn Hotel

Mit dem Workshop von UniCredit / HVB zum Thema „Wachstumsfinanzierung digitaler Geschäftsmodelle“ startete die fachliche Eventreihe des Accounting & Finance Fellows Programms. Hoch über Berlin, im 37. Stock des Park Inn Hotels am Alexanderplatz, hat Herr Frischholz, Regionalleiter der Unternehmer Bank Ost der HVB, einen Einblick in die Bank und ihre aktuellen Herausforderungen gegeben.

 

Blick aus der Konferenzetage im 37. Stock des Park Inn Hotels


Anschließend hatten sie die Aufgabe, in zwei Teams im Rahmen einer Case-Study über die Kreditvergabe an ein mittelständisches Bäckereiunternehmen, das mithilfe der Kreditfinanzierung in den E-Commerce-Sektor vorstoßen möchte, zu entscheiden. Zur Präsentation der Ergebnisse sind auch die Professoren und Mitarbeiter der Lehrstühle dazu gestoßen.

 

Vorbereitung der Case-Study und Präsentation der Ergebnisse


Während der Präsentation wurde im Nachbarraum bereits das Buffet aufgebaut, an dem sich die Fellows nach getaner Arbeit stärken konnten. Dabei bot sich auch noch einmal die Gelegenheit, sich noch einmal mit dem Team von UniCredit / HVB zu unterhalten und die letzten Fragen loszuwerden.

 

 


Room Escape Game "Mission Accepted" mit anschließendem Ausflug in den Biergarten

Das erste Event nach der Auftaktveranstaltung war sozialer Natur, so dass sich Fellows, Professoren und die Mitarbeiter der Lehrstühle sich gegenseitig kennenlernen konnten. Aufgeteilt in vier Gruppen, haben wir uns den Rätseln der Räume "SECRET SERVICE", "REVOLUCIÓN OLÉ" und "HOLLYWOOD DRAMA" von Mission Accepted gestellt.

Erfolgreiche Fellows, Professoren und wiss. Mitarbeiter

 

Dank der hochkarätigen Zusammensetzung der Teams aus Professoren, Fellows und wissenschaftlichen Mitarbeitern haben alle vier Gruppen natürlich innerhalb der vorgegebenen Stunde die Geheimnisse ihrer Räume gelüftet. So konnten wir an dem Tag einen Anschlag auf den Hauptsitz des BND verhindern, erfolgreich eine Revolution in der Banananrepublik anzetteln und aus dem Keller einer verrückten Filmdiva fliehen.

Im Anschluss haben wir den Tag bei Bier und Pizza im Café am Neuen See gemütlich ausklingen lassen.

 


Auftaktveranstaltung des Accounting & Finance Fellow-Programms - 27.05.2016

Begrüßung der Fellows und Unternehmensvertreter durch Prof. Gassen

 

Mit der Auftaktveranstaltung, am 27.05.2016, startete offziell das Accounting & Finance Fellows Programm. In den Räumlichkeiten der ESMT Berlin, gegenüber vom Berliner Stadtschloss, hatten unsere Fellows die Möglichkeit die Professoren und Mitarbeiter der Lehrstühle kennenzulernen und bereits ersten Kontakt zu unseren Unternehmenspartnern aufzunehmen. Nach der Begrüßung durch Prof. Gassen und einer kurzen Vorstellungsrunde, fand, moderiert von Prof. Adam, eine spannende Paneldiskussion zum Thema "Digitalization in Accounting and Finance" statt.

Paneldiskussion in den Räumen der ESMT Berlin

 

Der Abend endete bei einem gemeinsamen Abendessen im GOODTIME Restaurant am Hausvogteiplatz.