Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin -

Anerkennung und Beschlüsse der Prüfungsausschüsse

 

Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

 

aus Auslandssemestern

nach Hochschul- bzw. Studiengangwechsel und

für das Zweitstudium

für

Beschlüsse der Prüfungsausschüsse

 
  • Betreuung und Begutachtung von Bachelor- und Masterarbeiten

    Die Abschlussarbeit ist Bestandteil jeder Studien- und Prüfungsordnung und damit handelt es sich um eine Prüfungsleistung. In dieser Arbeit sollen die Studierenden nachweisen, dass sie ein Thema aus ihrem Studienfach selbständig wissenschaftlich bearbeiten können.

    Die Aufgabe der Fakultät ist es, für eine entsprechende fachliche Betreuung, Begutachtung und Bewertung zu sorgen und dies muss ggf. auch vor Gericht vertreten werden. Die Prüfungsausschüsse der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät haben daher beschlossen, dass als Erstgutachterin bzw. als Erstgutachter, die bzw. der auch für die Betreuung verantwortlich ist, ausschließlich Prüferinnen bzw. Prüfer der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät bestellt werden.

    In Ausnahmefällen können die Prüfungsausschüsse für Abschlussarbeiten eine externe Prüferin bzw. einen externen Prüfer als Zweitgutachterin bzw. Zweitgutachter bestellen, sofern für dieses Fachgebiet keine Zweitprüferin bzw. kein Zweitprüfer der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zur Verfügung steht.

    Der Antrag ist durch die Erstprüferin bzw. den Erstprüfer fachlich zu begründen und schriftlich beim zuständigen Prüfungsausschuss einzureichen. Es ist sinnvoll, diesen Antrag rechtzeitig stellen zu lassen, möglichst vor Anmeldung der Abschlussarbeit.

  • Behandlung "überzähliger" Leistungspunkte

    Sind die für den erfolgreichen Studienabschluss erforderlichen Leistungspunkte erbracht, fließen danach erbrachte Leistungen nicht mehr in die Gesamtnote ein.

    Ausnahme: Im fachlichen Wahlpflichtbereich sind weitere Leistungen im Umfang von weniger als 6 LP erforderlich, damit der Studienabschluss erreicht werden kann. Wird das Modul an dieser Fakultät absolviert, fließen diese "überzähligen" LP vollständig in die Gesamtnote ein. Im Falle einer Anerkennung werden nur noch die für den Abschluss erforderlichen LP anerkannt. Insgesamt werden nicht mehr als 5 zusätzliche LP in der Gesamtnote berücksichtigt.

    Module, die über den Abschluss hinaus erfolgreich an dieser Fakultät absolviert worden sind und die nicht mehr in die Gesamtnote einfließen, werden auf dem Leistungsnachweis als Zusatzleistung ausgewiesen. Die Verbuchung zusätzlicher Anerkennungen erfolgt nicht.