Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Übersicht Diversität an der HU-Berlin

Hier findet ihr Informationen und Ansprechpartner bezüglich Diskriminierung.

hu-berlin.de/diversity

An der Humboldt-Universität gibt es unterschiedliche Stellen, die sich mit Rassismus und Diskriminierung auseinandersetzen. Von der Universität selbst gibt es eine AG Diversität, die Kentnisse und Erfahrungen sammelt und Ansätze finden soll. 

Bei Fällen von Diskriminierung, kann man sich an die zentrale Frauenbeauftragte wenden. Diese vereint momentan die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten mit denen einer antidiskriminierungsbeauftragten Person. Mit der Novellierung des Berliner Hochschulgesetzes (BerlHG) 2020/21 wird sich von den Studenten erhofft, dass es zusätzlich zu der Frauenbeauftragten weitere Beauftragtenstellen mit speziellen Schwerpunkten entstehen sollen (siehe III. Antidiskriminierung und Diversity).

 

Angebot der Studentischen Selbstverwaltung

Antidiskriminierungsberatung des Referent*innenRats

Aufgaben: Wir beraten Sie, wenn Sie rassistisch oder aufgrund Ihrer Religion, Sprache, Ihres Geschlechts, als Trans*, Inter* oder Queere Person, wegen Behinderung, Klassenzugehörigkeit, Alter oder auch mehrfach diskriminiert werden/worden sind.

Referat für Antirassismus

Zuständigkeiten: Egal ob rassistische Kommentare von anderen Studis und Dozierenden oder Inhalte einer Vorlesung oder eines Seminars, Rassismus ist für Schwarze Studierende und Studierende of Color präsent. Deswegen sind antirassistische Strukturen und Strategien notwendig, um Rassismus als Dehumanisierungsform im Uni-Alltag sichtbar zu machen und aktiv dagegen anzugehen. Das Antirassismus-Referat steht euch unterstützend zur Seite und kann euch auch an Beratungsstellen weiter vermitteln. Außerdem werden Veranstaltungen organisiert und die Vernetzung von Schwarzen und PoC Studierenden unterstützt.

BIPOC HU Berlin Meetups

KITCHEN TABLE TALKS ist ein (virtueller) Safer Space für Schwarze Studierende und Mitarbeiter:innen & Studierende und Mitarbeiter:innen of Color an der Humboldt Universität Berlin.

 

Angebot der Universität

Zentrale Frauenbeauftragte

Aufgaben: Die zentrale Frauenbeauftragte ist gleichermaßen Interessenvertreterin und Beraterin in Fragen von Chancengleichheit an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie vertritt die Belange und Interessen aller Frauen an der HU, zugleich berät und unterstützt sie die Leitung und die zentralen Gremien der Universität in Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern. Mit allen Aktivitäten der zentralen Frauenbeauftragten ist das Ziel verbunden, gleichstellungsstrategisch zu einer Veränderung der Universitätskultur im Sinne von Chancengleichheit und Vielfalt zu gelangen.

Interview zu Diversität und Antidiskriminierung an der HU

 

Konfliktberatung an der HU

Aufgaben: Im Sinne eines respektvollen Miteinanders verfolgt die Humboldt-Universität den Anspruch eines fairen und achtungsvollen Zusammenwirkens aller Universitätsmitglieder, um bestmögliche Arbeits- und Studienbedingungen zu ermöglichen.  Ein konstruktiver Umgang mit Konflikten ist dabei ein wichtiger Baustein. Offene Gespräche sind ein erster Schritt, und wir unterstützen Sie auf dem Weg zur Klärung bei Konflikten unterschiedlichster Art. Im Idealfall kann die Zusammenarbeit maßgeblich verbessert werden.