Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin -

Selbstverständnis in der Forschung

 

Die wirksame Vertretung der Fächer Makroökonomie und Arbeitsmarktökonomik in Forschung und Lehre ist die singuläre Aufgabe des Instituts für Wirtschaftstheorie II.

In der Forschung wird stets als ehrgeiziges Ziel abgesteckt, neue und relevante theoretische und empirische Befunde zu ergründen und an die wissenschaftliche Öffentlichkeit zu bringen. Eine Verwirklichung dieses Ziels ließe sich am besten an Output-Indikatoren wie Veröffentlichungen in international anerkannten Fachzeitschriften mit Gutachterverfahren sowie an Diskussionspapieren, Zitatfrequenzen, Rangergebnissen beim Handelsblatt, RePEc und ähnlichen Vergleichen quantifizieren. Es wird nicht nur vom Lehrstuhlinhaber, sondern auch von den wissenschaftlichen Mitarbeitern erwartet, durch an internationalen Standards orientierte, theoriebegleitete und quantitative Forschung einen Beitrag zu diesem Ziel zu leisten.